Datenschutz im Rahmen unserer Gewinnspielleistungen

Der Schutz Ihrer Daten ist ein wichtiges Thema für unser Unternehmen. Wenn Sie an einem unserer Gewinnspiele teilnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.

Verantwortlicher

Gesellschaft für Dankeschön-Vorteile mbH GDV
Postfach 21 01
38011 Braunschweig
E-Mail: dsgvo(at)gdv-datenschutz.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Tobias Mauß
Mauß Datenschutz GmbH
Neuer Wall 10
20354 Hamburg
Telefon: 040 / 999 99 52-0
E-Mail: datenschutz(at)datenschutzbeauftragter-hamburg.de

Gewinnspiele

Wir verarbeiten die von Ihnen im Rahmen eines Gewinnspiels angegebenen Daten für die Durchführung der Teilnahme an dem Gewinnspiel. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Sofern bei der Anmeldung das Geburtsdatum des Teilnehmers erfragt wird, verwenden wir dieses zur Überprüfung, ob der Teilnehmer entsprechend den Teilnahmebedingungen volljährig ist. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Ferner erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, da wir verhindern wollen, dass Minderjährige an dem Gewinnspiel teilnehmen, welche nicht hinreichend geschäftsfähig sind, um die erforderlichen Willenserklärungen abgeben zu können. Wir löschen hinsichtlich der Gewinnspielteilnahme die von Ihnen angegebenen Daten mit Ablauf der Verjährungsfrist für die Geltendmachung von etwaigen Ansprüchen gegen uns aus der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Postsendungen

Für die Übersendung von Postsendungen verarbeiten wir personenbezogenen Daten für die Erstellung und Übersendung unseres Schreibens sowie für die Entscheidung, an wen wir unserer Schreiben senden. Rechtsgrundlage für die entsprechende Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse für die entsprechende Verarbeitung Ihrer Daten ist das Direktmarketing.

Ihre Rechte

Ihnen stehen im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten aus der DSGVO insbesondere die nachfolgend genannten Rechte zu. Wegen der Details verweisen wir auf die gesetzlichen Regelungen.

Recht auf Auskunft

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob durch uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitergehende Informationen, die in Art. 15 DSGVO genannt sind.

Recht auf Berichtigung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, die Sie betreffen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen. Wegen der Einzelheiten verweisen wir auf Art. 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Nach Art. 20 DSGVO haben Sie weiter das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben nach Art. 77 DSGVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dieses Recht besteht insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Widerspruchsrecht

Nach Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.